62. Internationaler Klavierwettbewerb Ferruccio Busoni
Internationales Klavierfestival Ferruccio Busoni

WETTBEWERB ODER FESTIVAL?
Für uns sind dies keine Gegensätze, sondern Teile eines großen Ganzen. Alle nach Bozen kommenden Pianist*innen werden als Künstler*innen ernst genommen, seien sie nun hoffnungsfroher Nachwuchs oder eben erfahrene Künstlerschaft. Alle zwei Jahre entsteht in der ersten Auswahl des Wettbewerbs mit über 100 Kandidat*innen aus aller Welt ein äußerst farbiges Bild des derzeitigen Klavierspiels vor einem soziokulturell und ästhetisch oft sehr unterschiedlichem Hintergrund. Die Juroren stehen ebenfalls auf der Bühne und geben in kurzen Konzerten ihr eigenes künstlerisches Credo zum Besten. Mit der mittlerweile zur Tradition gewordenen Präsentation von Preisträgern der bedeutendsten Klavierwettbewerbe aus den letzten 3 Jahren schlagen wir eine Brücke in das arrivierte Musikleben. Erstaunlich dabei ist, dass es dieses Mal allesamt Pianist* innen aus Südkorea sind – für uns ein Anlass diesem Phänomen einer kulturellen Spitzenleistung mit einem eigenen Symposion auf den Grund zu gehen. Mit Jazzpianisten, die Busoni's befragen und einem Publikum, das eigene Erinnerungen an den spannungsreichen Werdegang des Wettbewerbes wach ruft, schließt sich der Kreis wobei Grigory Sokolov als treuester Gast des Busoni-Festivals nicht fehlen darf.




Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies. Diese Seite benutzt Cookies.
Ok
Infos